Die Rankenhilfe für alle (Pflanzen-)Fälle

Jeder braucht ab und zu mal etwas Hilfe. Nicht nur wir Menschen, sondern auch die Natur.
Seit einiger Zeit baue ich auf meinem Balkon verschiedene Gemüsesorten an. Dabei bin ich auf das Problem gestoßen, dass insbesondere Tomaten oder auch Bohnen genügend Stabilität benötigen, um gut und standhaft wachsen zu können.

Zunächst dachte ich daran, einfach Bambusstäbe zu benutzen, um den Pflanzen eine Rankenhilfe zu geben. Doch diese kann man nicht einfach so in die Erde stecken, weil sie dann selber von alleine auch nicht halten. Deshalb musste ich mir etwas überlegen und kam auf folgende Idee:
Ich schnappte mir meinen Messschieber und fing an, alles genau auszumessen. Wie breit ist der Blumentopf und welche Dicke haben die Bambusstäbe.

Wichtig dabei war, die dickste Stelle des ausgewählten Bambusstabes zu messen, damit diese in der in meinem im Kopf schon immer mehr Gestalt angenommen Halterungsidee auch passend durchgeschoben werden können.

Danach fing ich an, eine grobe Skizze anzufertigen, was ich mit meinem iPad und mithilfe der Sharpr3D – App erstellte. Dabei habe ich darauf geachtet, dass meine Konstruktion beim Druck kein extra Stützstruktur benötigt, um die Rankenhilfe effektiv, aber gleichzeitig auch einfach zu halten.

Als ich damit fertig war, exportierte ich die Datei als .stl, und widmete mich den 3D-Druck-Einstellungen. Ich entschied mich, als Material PLA zu verwenden. Es lässt sich diskutieren, ob die eine kluge Entscheidung war, da dieses bei 60 °C bereits weich wird. Wenn die Sonne also direkt darauf scheint, könnte sich das Material möglicherweise verändern. Ich werde euch berichten, wie gut die Rankenhilfe bei heißen Temperaturen hält.

Dann ging es ab in den Druck und schon nach ca. 45 Minuten hatte ich die erste Rankenhilfe fertig. Der Halter ließ sich auf Anhieb mit dem Blumenkasten einhaken und der Bambusstab konnte durch das Loch in die Erde gesteckt werden. Zum Abschluss habe ich die Pflanze noch locker mit einem Bindfaden an den Bambusstab fixiert und fertig war die Bohnenrankenhilfe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.